Nutzungsbedingungen

 

Inhaltsverzeichnis

Artikel 1.

  Begriffe

 

 

Artikel 2.

  Vertragsgegenstand und Disclaimer  

 

 

Artikel 3.

  Registrierung und Verifikation der Nutzer

 

 

Artikel 4.

  Allgemeine Regelungen und Empfehlungen

 

 

Artikel 5.

  Stornierungsbedingungen

 

 

Artikel 6.

  Sonderkündigungsrecht für langfristige Vermietung

 

 

Artikel 7.

  Informationspflichten der Mieter und Vermieter gegenüber der WIRZUM

 

 

Artikel 8.

  WIRZUM-Provision

 

 

Artikel 9.

  Plattform- und Content-Verwaltung

 

 

Artikel 10.

  Aktivitäten

 

 

Artikel 11.

  Rankings und Bewertungen

 

 

Artikel 12.

  Datenschutzrichtlinien

 

 

Artikel 13.

  Anwendbares Recht und Gerichtstandvereinbarung  

 

 

Artikel 14.

  Haftung  

 

Artikel 15. 

  Schlussbestimmungen

 

 

Die vorliegenden Bedingungen stellen eine rechtlich bindende Vereinbarung („Nutzungsvereinbarung“) zwischen Ihnen und WIRZUM Ltd. (nachträglich auch „WIRZUM“) dar. Bitte lesen Sie diese Bedingungen sorgfältig durch, da sie wichtige Informationen zu Ihren vertraglichen Rechten und Pflichten beinhalten. Durch Zugriff auf die oder Nutzung der WIRZUM-Plattform stimmen Sie diesen Bedingungen zu.

 

1. Begriffe

Für Vereinbarungsziele werden die untengenannten Begriffe folgende Bedeutung haben:

WIRZUM-Plattform (auch Plattform) bedeutet: Die Website, Applikation und WIRZUM-Dienste.

Website ist die unter Internetadresse: www.wirzum.com zugängliche Website, einschließlich aller Unterdomänen und sonstigen Websites, über die WIRZUM ihre Dienste zur Verfügung stellt.

Applikation (APP) sind Anwendungen für mobile Geräte, Tablets und andere Smartphones und Programmierschnittstellen.

WIRZUM-Dienste sind alle Dienste, die das Funktionieren und die Nutzung der Website und der Applikation ermöglichen sowie die Interaktion der Plattformbenutzer in dem Maße koordinieren, in dem sie der Mission, den Zielen und Aufgaben der Plattform entsprechen.

WIRZUM LTD. ist Plattforminhaberin, die in Übereinstimmung mit dem Recht der Republik Zypern am 04.08.2020 gegründet und unter der Nummer HE 411825, Adresse Vasili Michailidi 9, 3026 Limassol, Zypern eingetragen wurde und der Eigentümer des ausschließlichen Rechts um die Plattform zu nutzen.

Wohngemeinschaft (WG) ist eine Form der Wohngemeinschaft der Menschen, die in einer Gruppe mit vorab festgelegten Kriterien vereinigt sind.

Objekt bezeichnet eine Unterkunft, die die gesetzlichen Anforderungen an Sicherheit und Bewohnbarkeit erfüllt, auch für Gruppen und Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

Vermieter ist, wer als Berechtigter ein Wohnobjekt vermietet.

Mieter ist eine natürliche Person, die das Objekt mietet.

Dienstleister ist, wer die Plattform für das Inserieren ihrer Serviceleistungen und Informationen nutzt.

Serviceleistungen sind Leistungen im oder aus dem Zusammenhang mit den inserierten oder angefragten Objekten, z.B. Umzugsservice.

Aktivität(en) ist (sind) Maßnahmen oder Ereignisse, welche von registrierten Nutzern der Plattform (Träger der Aktivität) organisiert, auf der Plattform veröffentlicht und mit oder ohne Bezahlung erworben werden können.

Träger der Aktivität ist ein registrierter Plattformnutzer, der ein Aktivitätsangebot für andere Plattformnutzer abgegeben hat.

Nutzer ist der Vermieter, Mieter, Dienstleister, Träger der Aktivität, die die Verifizierung gemäß den Regeln der Plattform bestanden haben.

Kurzfristige Vermietung ist die Vermietung des Objektes (der Objekte) für den Zeitraum bis einschließlich zwölf Monate, soweit die kurzfristige Vermietung rechtlich zulässig ist.

Langfristige Vermietung ist die Vermietung des Objektes (der Objekte) für den Zeitraum länger als einem Jahr.

Pflege sind Leistungen gegenüber Mietern, die gesundheitlich bedingte Beeinträchtigungen der Selbständigkeit oder der Fähigkeiten aufweisen und deshalb der Hilfe durch andere bedürfen.

Inserat ist eine unverbindliche Ankündigung oder Bekanntmachung des Nutzers, es sei denn der Nutzer bezeichnet das Inserat ausdrücklich als verbindliches Angebot.

Zahlungsdienst ist ein Dienst zum Ausführen von Zahlungen, der Benutzern auf der Plattform von Drittanbietern bereitgestellt wird. Weder die Plattform noch die WIRZUN-Dienste sind Betreiber, die Zahlungstransaktionen abwickeln. Weder die Plattform noch die WIRZUM-Dienste sind Empfänger von Zahlungen für die Miete des Objekts, der Dienstleistung oder der Aktivität, alle Abrechnungen zwischen Benutzern über getätigte Transaktionen werden direkt zwischen ihnen durchgeführt. Die Plattform ist nur der Empfänger der eigenen WIRZUM-Provision gemäß den in Absatz 8 dieser Bedingungen festgelegten Regeln. Weder die Plattform noch die WIRZUM-Dienste beeinflussen, kontrollieren oder bestimmen die Regeln und Tarifrichtlinien eines Zahlungsanbieters, der auf der Plattform oder Bank präsentiert wird. Alle Beziehungen zwischen den Benutzern und dem Zahlungsanbieter unterliegen der Vereinbarung zwischen dem Benutzer und dem Zahlungsanbieter. WIRZUM bestätigt mit angemessener Sorgfalt nur, dass der Drittzahlungsabwickler, mit dem WIRZUM eine Vereinbarung über die Nutzung der Plattform abschließt, eine juristische Person ist und über alle nach geltendem Recht festgelegten Berechtigungen und Lizenzen zur Verarbeitung von Zahlungstransaktionen verfügt.

Einzugsermächtigung ist die Erteilung einer Erlaubnis zum Geldeinzug an die Bank zur Durchführung (Einbehaltung) fälliger Zahlungen. Die Regeln, Tarife und sonstigen Bedingungen für die Ausführung von Zahlungen auf der Grundlage der Einzugsermächtigung werden durch eine Vereinbarung zwischen der Bank und dem Nutzer geregelt

 

2. Vertragsgegenstand und Disclaimer

2.1.   Die WIRZUM-Plattform ist ein Online-Platz, der es den registrierten Nutzern ermöglicht, ihre Inserate über An/Vermieten der Objekte, Informationen über die angebotenen Serviceleistungen und Aktivitäten zu veröffentlichen, Mietzins zu bezahlen sowie Serviceleistungen und/ oder Aktivitäten zu buchen sowie nach Interessenten für gemeinsames Wohnen (WG) zu suchen und miteinander zur Erzielung der genannten Ziele (nachfolgend nach dem Text als Leistungen oder Leistung genannt) kommunizieren zu können.  

WIRZUM versteht sich als Informationsgesellschaft im Sinne der RICHTLINIE 2001/29/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 22. Mai 2001.

2.2.   WIRZUM bietet die Plattform an und führt kein selbständiges Inserieren, keinen Verkauf, keine Kontrolle, keine Gewährleistung des Angebotes, keine Verwaltung von Angeboten aus. WIRZUM ist kein Veranstalter der Reisen oder Verkäufer von Reisepaketen im Sinne der EU-Richtlinie 2015/2302. Die Nutzer tragen volle Verantwortung für ihre Handlungen. WIRZUM ist keine Partei oder sonstiger Teilnehmer irgendwelcher Vertragsverhältnisse zwischen den Nutzern sowie kein Immobilienmakler oder Versicherer.

2.3.  WIRZUM unternimmt zwar angemessene Anstrengungen, um Nutzer und Anzeigen zu überprüfen, kontrolliert jedoch nicht vollständig und garantiert nicht (i) die Existenz, Qualität, Sicherheit oder Rechtmäßigkeit von Angeboten in Anzeigen (ii) die Genauigkeit. WIRZUM kontrolliert und garantiert nicht (i) Bestehen, Qualität, Sicherheit oder Gesetzmäßigkeit irgendwelcher Angebote, Serviceleistungen oder Aktivitäten, (ii) Richtigkeit und Vollständigkeit von Beschreibungen, Bewertungen oder sonstigen Inhalten der Nutzer, die auf der Website veröffentlicht werden. WIRZUM kontrolliert nicht und trägt keine Verantwortung für Handlungen der Nutzer oder Drittpersonen, welche die Website besuchen. WIRZUM gibt keine Empfehlungen hinsichtlich Nutzer, Objekte, Serviceleistungen oder Aktivitäten ab. Jegliche Anmerkungen durch WIRZUM, dass Nutzer, Objekt, Serviceleistung oder Aktivität „bestätigt“ sind (oder sinngemäße Ausdruck), bedeuten ausschließlich, dass: i) in Bezug auf den Nutzer, Serviceleistung oder Aktivität - der Nutzer das Verifikations- und Bestätigungsverfahren auf der Website durchgemacht hat, ii) in Bezug auf das Objekt WIRZUM tatsächliches Bestehen und ggfls. Besonderheiten des Objektes unmittelbar festgestellt hat. Dabei können solche Bestätigungen oder sinngemäße Anmerkungen der WIRZUM unter keinen Umständen als Garantien oder Empfehlungen betrachtet werden. Jegliche Foto- und Videomaterialien von Objekten, die auf der Website veröffentlicht sind, präsentieren das Objekt zum Zeitpunkt der Aufnahme; WIRZUM trägt keine Verantwortung für die Übereinstimmung von Foto- und Videomaterialien mit dem tatsächlichen Bild und Zustand des Objektes, es sei denn etwas anderes ist ausdrücklich durch WIRZUM angegeben.  

2.4.   Nutzer sind unter keinen Umständen angestellte oder freiberufliche Mitarbeiter der WIRZUM oder die mit der WIRZUM – unmittelbar oder mittelbar – verbundenen Personen. Die Nutzer handeln ausschließlich im eigenen Namen, nach ihrer eigenen Initiative, auf eigener Rechnung und in ihren eigenen Interessen.

2.5.   Die Nutzer sind verantwortlich für die Erfüllung ihrer gegenseitigen Vertragsverpflichtungen und haften für etwaige Vertragsverletzungen.

2.6.   Die Nutzer sind damit einverstanden, dass die von ihnen auf der Website inserierten Informationen auch in anderen Ressourcen, sei es online oder offline veröffentlicht werden können.

2.7.   Die Nutzer sind damit einverstanden, dass die von ihnen auf der Website veröffentlichten Informationen ganz oder teilweise in andere Sprachen übersetzt werden können, darunter auch mittels automatischer Übersetzungsprogramme, die von fremden Entwicklern und Providern von entsprechenden Programmprodukten ohne jegliche Garantien für Qualität und Genauigkeit der Übersetzungen sowohl seitens WIRZUM als auch seitens fremder Entwickler und Provider solcher Programmprodukte zur Verfügung gestellt werden. Die Nutzer führen selbständig die Prüfung und Korrektur der Übersetzung von Inseraten durch.

2.8.   Die Plattform kann Hinweise auf fremde Websites und Ressourcen enthalten, deren Verwendung durch andere Regelungen und Bedingungen geregelt werden kann, darunter auch durch Bedingungen der Vertraulichkeit bzw. Datenschutz. WIRZUM trägt keine Verantwortung für die Erreichbarkeit oder Vollständigkeit solcher fremden Services sowie für den Content, Produkte oder Leistungen, die dort veröffentlicht werden. Die auf der Plattform vorhandenen Hinweise auf fremde Services sind keine Garantien seitens WIRZUM.

2.9.   WIRZUM garantiert keine ständige und ununterbrochene Erreichbarkeit der Plattform. Die Erreichbarkeit der Plattform sowie deren Funktionen können ganz oder teilweise für Zwecke der Unterstützung der Sicherheit und der Unversehrtheit von Servern, für Zwecke der Durchführung von technischen Wartungsarbeiten eingeschränkt werden.

 

 

3. Registrierung und Verifikation der Nutzer

3.1.   Um die Möglichkeit der Plattformfunktionen im vollen Umfang zu nutzen, muss der Nutzer sein Benutzerkonto registrieren lassen und das Verifikations- bzw. Bestätigungsverfahren durchmachen.

3.2.  Die die Registrierung durchführende natürliche Person muss volljährig und geschäftsfähig sein. Falls der Nutzer keine natürliche Person ist (z.B. juristische Person oder Personengesellschaft), verpflichtet sich der Nutzer alle Genehmigungen und Lizenzen, die in den vorliegenden Bedingungen vorgesehen sind, der WIRZUM zur Verfügung zu stellen.

3.3.   Die Registrierung auf der Website ist kostenfrei und erfordert, dass die Nutzer die vorliegenden Bedingungen akzeptiert haben. Die Nutzungsvereinbarung zwischen WIRZUM und dem Nutzer kommt nur unter Bedingung der Annahme der vorliegenden Bedingungen zustande.

3.4.   Bei der Registrierung verpflichtet sich der Nutzer, richtige und vollständige Informationen in Übereinstimmung mit den Anforderungen der Registrierungsform zur Verfügung zu stellen. Die Angaben müssen jederzeit aktuell und richtig am Tag der Anmeldung sein. Mehrmalige Registrierungen unter verschiedenen Namen sind verboten. Ein Nutzer kann nur ein Konto anlegen. Nicht zulässig ist die Abtretung oder die Übergabe von Nutzungsrechten des registrierten Kontos an Dritte. 

3.5.   Der Nutzer trägt die Verantwortung für Vertraulichkeit und Unversehrtheit der Anmeldedaten des registrierten Kontos. Der Nutzer ist verpflichtet, WIRZUM über alle Umstände betreffend Verlust, Diebstahl, rechtswidrige Aneignung oder sonstigen Missbrauch von Anmeldedaten sowie über alle Umstände bzgl. unbefugter Benutzung von Anmeldedaten unverzüglich zu informieren. Der Nutzer trägt die Verantwortung für alle Handlungen, die auf der Plattform über sein Konto umgesetzt werden. WIRZUM bevollmächtigt keine Personen, die Anmeldedaten der Nutzer anzufragen; der Nutzer verpflichtet sich, die Anmeldedaten anderer Nutzer nie anzufragen.

3.6. Der Nutzer ist einverstanden und stimmt zu, dass die von ihm bei der Registrierung angegebenen Kontaktinformationen für Senden von Bestätigungen, Kodes, Passwörtern, Dokumenten, Werbematerialien usw. über die unverschlüsselten Telekommunikationsleitungen von WIRZUM nach deren Auswahl verwendet werden, soweit dies zulässig ist. Der Nutzer stellt WIRZUM von der Haftung für etwaige negative Folgen bei der Nutzung solcher Kommunikationswege (Telekommunikationsleitungen) frei. Ziffer 14.4 bleibt unberührt.

3.7. Der Nutzer verpflichtet sich, alle anwendbaren Normen des öffentlichen Rechtes einzuhalten. WIRZUM empfiehlt den Nutzern ausdrücklich, von anwendbaren öffentlich-rechtlichen Vorschriften vor Inserieren Kenntnis zu nehmen. Der Nutzer soll sich etwaiger gesetzlicher oder behördlicher Einschränkungen bewusst sein. In manchen Fällen kann der Nutzer vom Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes verpflichtet sein, behördliche Erlaubnis vor Veröffentlichung der Inserate oder Angebote einzuholen.

3.8. Der Nutzer, der auf der Plattform inseriert, erklärt und garantiert (verschuldensunabhängig), dass sein Inserat oder Angebot keine etwaigen mit Dritten abgeschlossenen Vereinbarungen, z.B. mit Wohneigentümergemeinschaft, Wohngemeinschaft u.a. verletzt.

3.9. Bei der Nutzung und Durchsicht der Website erklärt und garantiert der Nutzer (verschuldensunabhängig), dass er die Leistung der WIRZUM nicht in Anspruch nehmen wird, wenn die Gesetze des (Wohn-)Sitzortes des Nutzers verbieten, das zu tun.

3.10. WIRZUM behält sich das Recht vor, den Zugang zu Funktionen der Plattform (Einschränkung oder Erweiterung)von Erfüllung bestimmter Kriterien durch den Nutzer abhängig zu machen, zum Beispiel, Durchführung der Verifikation, Entsprechen bestimmten Anforderungen, darunter bestimmter Bewertungen und Rating. WIRZUM behält sich das Recht vor, den Zugang zur Plattform gegenüber den Nutzern zu beschränken oder zu erweitern, welche die vorliegenden Bedingungen verletzen, ohne die Einschränkung zuvor ankündigen zu müssen.

3.11. WIRZUM kann alle ihr zugänglichen und gesetzlich zulässigen Maßnahmen für die Verifizierung der Nutzerergreifen. Zwecks Gewährleistung der Transparenz und der Sicherheit der Operationen auf der Plattform sowie der Vermeidung betrügerischer sowie anderer kriminellen Handlungen ist WIRZUM berechtigt, allerdings nicht verpflichtet, folgende Maßnahmen, soweit gesetzlich zulässig, zu treffen: (i) Nutzer auffordern, amtliche Identitätsnachweise, Handelsregisterauszüge, Kreditwürdigkeitsnachweise (z.B. SCHUFA-Selbstauskünfte) vorzulegen, sowie zusätzliche Prüfung dieser Angaben durchzuführen, (ii) Nutzerangaben in anderen Datenbanken und in anderen Quellen zu (über)prüfen, darunter auch die Auskunftsanfragen an die zuständigen Behörden zu richten, iii) Nutzer aufzufordern, technische Unterlagen für das Objekt sowie Unterlagen, einschließlich Vollmachten vorzulegen, aus denen sich die Vermieterberechtigung für das Objekt ergibt.

 

4. Allgemeine Regelungen und Empfehlungen

4.1. Der Nutzer trägt volle Verantwortung für die gesamten Informationen, die er auf der Plattform platziert hat und verpflichtet sich, keine illegalen Informationen zu platzieren und von den rechtswidrigen Handlungen abzusehen. Der Nutzer versichert und übernimmt die Verpflichtungen dafür, dass das auf der Plattform platzierte Angebot immer glaubwürdig, präzise und nicht irreführend sein wird. Der Nutzer muss das platzierte Angebot, soweit erforderlich, in angemessenen Zeitabständen aktualisieren (erneuern), was ermöglicht, andere Nutzer der Plattform über die Änderung des Statutes oder des platzierten Angebotes rechtzeitig zu informieren.

4.2. Vermieter, Dienstleister, Träger der Aktivität tragen volle Verantwortung für richtige und vollständige Beschreibung des angebotenen Objektes, Serviceleistung oder Aktivität. Die Informationen der Nutzer über Objekt, Serviceleistung oder Aktivität, müssen im Einklang mit dem von WIRZUM entworfenen Muster (Fragebogen, bestimmte Form usw.) inseriert werden. Die vom Nutzer, insbesondere vom Vermieter, Dienstleister oder Träger der Aktivität platzierten Inserate müssen auch die Informationen über Tarifsätze und Preisstruktur (etwaige Steuer (z.B. MwSt.), Gebühren, Provisionen, Kautionen, Rabatte usw.) sowie Informationen über etwaige Regelungen zur Aufhebung der Vereinbarungen oder zum Verzicht auf Serviceleistungen oder Aktivität, Bedingungen über etwaige Sonderkündigungsrechte sowie sonstige Regelungen des Nutzers beinhalten, die es ermöglichen, dem Vertragspartner des platzierenden Nutzers über seine Angebote eine klare und eindeutige Vorstellung zu bilden. Wenn WIRZUM explizit nicht auf anderes hingewiesen hat, dürfen die auf der Plattform platzierten Inserate keine Telefon- oder Faxnummern, oder E-Mail-Adressen (einschließlich Skype) oder Website/ Anlage/ Plattform der Sozialnetze (einschließlich Twitter und Facebook) mit direkten Hinweisen auf Objekt, Serviceleistung oder Aktivität oder fremde Websites, Apps, Plattformen oder andere Einrichtungen der Dritten enthalten. WIRZUM behält sich das Recht vor, jegliche Informationen zu revidieren oder auszuschließen, wenn es bekannt wird, dass sie falsch, nicht vollständig sind oder die vorliegenden Bedingungen verletzen.

4.3. Wenn in vorliegenden Bedingungen oder in einzelnen Regelungen und Anleitungen, die auf der Plattform in den entsprechenden Abschnitten veröffentlicht sind, nicht Anderes direkt festgelegt wurde, müssen alle Änderungen, Erneuerungen und/oder Ergänzungen der Inserate von einem Nutzer unmittelbar und online mit Mitteln erfüllt werden, die von WIRZUM angegeben sind. Erneuerungen und Änderungen in Bezug auf Darstellungen, Fotos und Beschreibungen werden von WIRZUM in möglichst kürzester Zeit bearbeitet. Das Objekt des Vermieters gilt stillschweigend als für die Wohngemeinschaft geeignet, es sei denn der Vermieter hat im Registrationsfragebogen der WIRZUM explizit etwas anderes ange

4.4. Ein Vermieter kann unbegrenzte Anzahl der Inserate veröffentlichen.

4.5. Vermieter, Dienstleister oder Träger der Aktivität tragen volle Verantwortung für die Festsetzung des Mietpreises des Objektes, die zu erbringenden Serviceleistungen oder Aktivitäten.

4.6. Falls vom Vermieter, Dienstleister oder Träger der Aktivität Kaution verlangt wird, ist das im Inserat anzugeben.

4.7. Im Falle der langfristigen Vermietung kann der Vermieter ein gegenüber dem Mieter verbindliches, befristetes Angebot unterbreiten. WIRZUM belässt in diesem Fall das Objekt auf der Plattform bis zum Ablauf des Angebots für andere Mieter erkennbar und ermöglicht die Festlegung einer Zeit zur Besichtigung des Objekts ab Angebotsende. Der Vermieter ist verpflichtet die WIRZUM über die Abgabe des Angebots und Annahmefrist zu informieren.

4.8. Alle im Angebot vom Nutzer angegebenen Bedingungen dürfen den vorliegenden Bedingungen sowie einzelnen Regelungen der WIRZUM, die der Nutzer akzeptiert hat, nicht widersprechen.

4.9. Bei der Platzierung der Foto- und Videomaterialien garantiert der Nutzer, dass solche Materialien den Inhalt des Angebotes genau wiedergeben. WIRZUM ist berechtigt, Anforderungen an die minimale Anzahl, Layout, Größe und Auflösung solcher Materialien für das Angebot festzulegen; der Nutzer ist verpflichtet, die festgelegten Anforderungen zu befolgen.

4.10. Nutzer, die von Mieten, Ankauf der Serviceleistungen oder Aktivitäten Gebrauch machen, sind verpflichtet, die von WIRZUM festgelegten und dem Nutzerangebot entsprechenden Regelungen und Anforderungen (darunter auch Anforderungen an den Verlauf des Verifikationsverfahrens) einzuhalten. Alle Tarife, einschließlich etwaiger Steuern und Gebühren, Provisionen, Kautionen („Gesamtkosten“) werden dem Nutzer vor Mieten oder dem Ankauf entsprechender Serviceleistung oder Aktivität zur Kenntnis gebracht. Der Mieter oder Nutzer, der Aktivitäten oder Serviceleistungen kauft, sind im Falle des Zustandekommens der Verträge zur Gegenleistung verpflichtet. 

4.11. Der Nutzer, der ein verbindliches Angebot angenommen hat, tritt in rechtlich verbindliche Vertragsverhältnisse mit dem das verbindliche Angebot platzierenden Nutzer. Solche Verhältnisse können ggfls. durch zusätzliche Bedingungen geregelt werden, die vom Nutzer im entsprechenden Angebot festgesetzt wurden, darunter auch durch die Bedingungen für Aufhebung/ Auflösung des Vertragsverhältnisses.

4.12. Soweit nichts anderes bestimmt ist, handelt der Nutzer im eigenen Namen und auf eigene Rechnung. Falls der Nutzer im Namen Dritter handelt, hat er dafür Sorge zu tragen, dass Dritte die vorliegenden Bedingungen akzeptieren. Tut der Nutzer dies nicht, ist er gegenüber der WIRZUM allein verpflichtet.

4.13. Die Regeln und Zahlungsverfahren, die vom Nutzer auf der Plattform vorgenommen werden, sowie die Größe der erhobenden Provisionen für die Realisierung von Transaktionen werden von Betreibern der Zahlungssysteme festgelegt und Nutzer auf entsprechenden Abschnitten der Plattform in Kenntnis gesetzt.

4.14. Die Nutzer sind einverstanden im Falle etwaiger Unstimmigkeiten unter den Nutzern (z.B. außergerichtliche Rechtsstreitigkeiten), mit WIRZUM zum Zwecke der außergerichtlichen Streitbeilegung zusammenzuarbeiten.

4.15. Die Nutzer dürfen Adressen, Kontaktdaten oder E-Mail-Adressen anderer Nutzer, die sie bei der Plattformnutzung oder über diese Plattform bekommen, nicht für die Zwecke verwenden, die nicht im Zusammenhang mit der Plattformnutzung stehen. Solche Angaben dürfen nicht an fremde Personen übermittelt oder für Werbesendung verwendet werden, außer der betroffene Nutzer hat ausdrücklich seine Zustimmung im Voraus gegeben, soweit solche Zustimmung wirksam ist.

4.16. Es ist dem Nutzer verboten, Massenmitteilungen mit dem gleichen Content (Spam) über die Plattform zu übermitteln. WIRZUM ist berechtigt, jegliche Handlungen für Spam-Übermittlung oder ähnliche Handlungen hinsichtlich anderer Nutzer oder Drittpersonen zu unterbinden.

4.17. Jeder Nutzer ist selbst verantwortlich für etwaige Archivierung der von ihm platzierten Informationen

4.18. Dem Nutzer ist bekannt, dass jeder unerlaubte Eingriff ins Plattformsystem und Störung seiner Sicherheit, z.B. unbefugtes Ausspähen und Abfangen von Daten, zur zivilen und strafrechtlichen Verfolgung führen kann. WIRZUM überprüft jegliche Störungen und behält sich vor, entsprechende (straf-)rechtliche Schritte zu unternehmen.

4.19. Falls der Nutzer die vorliegenden Bedingungen verletzt, kann WIRZUM diesem Nutzer die Nutzung verbieten, den Nutzer-Content entfernen, sein Konto sperren oder entfernen sowie sonstige gesetzlich zulässige Handlungen für Unterbindung der Verstöße und/ oder der Missbräuche sowie Wiederherstellung des verletzten Rechts vornehmen.

 

5. Stornierungsbedingungen

5.1. Stornierungsbedingungen für Langzeitmiete:

Die allgemeinen Regeln für die Stornierung/ vorzeitige Beendigung eines langfristigen Mietvertrags eines Objektes sind, dass eine langfristige Buchung ohne Folgen einer solchen Stornierung vor dem Datum des Abschlusses des Mietvertrags storniert werden kann.

Nach Abschluss des Dauermietvertrages über das Objekt kann die Buchung nur mit schriftlicher Mitteilung an den Vermieter bis spätestens 2 Monate vor dem voraussichtlichen Ende des Mietverhältnisses vorzeitig gekündigt werden, sofern nicht ausdrücklich eine andere Kündigungsfrist im Mietvertrag und/ oder in dem Angebot vorgesehen ist.

Im Falle einer vorzeitigen Beendigung des Langzeitmietverhältnisses wird die WIRZUM-Provision gemäß den Regeln von Absatz 7.2.1.1 dieser Regeln gezahlt.

5.2. Stornierungsbedingungen für Kurzzeitmiete

5.2.1. Bedingungen und Regeln, zur Stornierung der kurzfristigen Vermietung durch den Vermieter platzierten Objektes für einen Zeitraum von weniger als 60 Kalendertagen, gemäß einer der unten angebotenen Optionen:

Flexibel

Balanciert

Balanciert-streng

Streng

Der Vermieter muss bei der Platzierung des Objekts eine der oben genannten Möglichkeiten zur Stornierung der Buchung auswählen und angeben. Der Vermieter kann die Stornierungsbedingungen jederzeit ändern, aber solche Änderungen werden für neue Buchungen wirksam, die nach dem Datum der Veröffentlichung der Änderungen vorgenommen werden. Für Buchungen durch zuvor veröffentlichte Änderungen der Stornobedingungen gilt die vom Vermieter zum Zeitpunkt der Buchung des Objekts durch den Mieter angegebene Stornomöglichkeit.

5.2.2. Die Kündigung der Kurzzeitmiete des Objekts für einen Zeitraum von 60 oder mehr Kalendertagen erfolgt gemäß den folgenden Regeln:

Beendet der Mieter die Miete des Objekts vorzeitig während des Aufenthalts, wird die Zahlung für die tatsächliche Mietzeit des Objekts zuzüglich 50% der Zahlung für die restliche Mietzeit berechnet. Im Fall einer vorzeitigen Beendigung des Mietverhältnisses des Objekts für einen Zeitraum von mehr als 60 Kalendertagen aufgrund des Eintritts von Notfällen (Unvorhersehbaren Situationen) und die damit verbundene Frage der Rückzahlung gezahlter Gelder, wird solcher auf schriftlichen Antrag bei WIRZUM im Einzelfall geprüft.

5.3. Aktivitäten

Die Bedingungen und Regeln, unter denen der Benutzer, der seine Teilnahme an der Aktivität gebucht hat, und diese stornieren kann, werden vom Aktivitätsorganisator mithilfe einer der folgenden Optionen festgelegt und im Angebot mitgeteilt:

Die Stornierung der Aktivität durch den Organisator der Aktivität führt zu einer Rückerstattung von 100% der zuvor gezahlten Beträge an die Benutzer. Die Abrechnung der Rückerstattung erfolgt direkt zwischen dem Veranstalter der Aktivität und dem Nutzer, die Plattform tritt unter keinen Umständen als Partei der Abrechnung auf, kann jedoch auf Anfrage der Nutzer die erforderlichen Bestätigungen über die Platzierung des Angebotes und andere Nachweise liefern, die für die Benutzer erforderlich sind, um die Rückerstattung zu begleichen. Die WIRZUM-Provision unterliegt in allen Fällen dem Abzug, außer in Fällen, in denen triftige Gründe für die Stornierung vorliegen, wie sie in Abschnitt 5.5 dieser Regeln aufgeführt sind.

5.4. Service

Wenn der Kunde der Serviceleistung ein Verbraucher ist, hat er das Recht, die Serviceleistung ohne Angabe von Gründen durch eine eindeutige Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Fax oder E-Mail) zu stornieren und dem Dienstleister die Erstattung der tatsächlichen Kosten zu leisten, die ihm vor dem Datum der Stornierung durch den Kunden entstanden sind. Für einige Dienste können die Auftragnehmer zusätzliche Stornierungsregeln festlegen, die den Benutzern in den entsprechenden Angeboten zur Kenntnis gebracht werden.

5.5. Höhere Gewalt und wichtige Kündigungsgründe

In der Regel werden unvorhergesehene Umstände (höhere Gewalt), die nach der Buchung eines Objekts, der Bestellung einer Aktivität, der Veröffentlichung eines Angebotes über ein Objekt, eine Dienstleistung oder eine Aktivität eingetreten sind, als gültige Gründe für eine Stornierung anerkannt und ermöglichen es Benutzern, eine vollständige oder teilweise Rückerstattung und/ oder eine Rückerstattung in anderer Form zu erhalten und zu vermeiden die negativen Folgen einer Stornierung.

Umstände höherer Gewalt und damit gültige Gründe für die Stornierung im Sinne dieser Regeln umfassen:

Sie müssen bereit sein, Nachweise dafür vorzulegen, die belegen, dass Sie, Ihr Inserat oder Ihre Buchung von höherer Gewalt oder anderen triftigen Gründen betroffen waren.

Andere Gründe, aus denen es möglich ist, die Buchung des Objekts oder einer Aktivität zu stornieren, gelten nicht als gültig, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Krankheit oder Verletzung; Teilnahme an Gerichtsverfahren als Partei, Zeuge, Geschworener, Sachverständiger; Wehrpflicht; Regierungserklärungen, aber kein Reiseverbot; Stornierung oder Verschiebung der Veranstaltung, für die die Buchung vorgenommen wurde; Verkehrsstörungen, die nicht mit höherer Gewalt usw. zusammenhängen. Wenn die Buchung eines Objekts oder einer Aktivität aus irgendeinem Grund storniert wird, der gemäß diesem Absatz der Regeln nicht als gültig angesehen wird, wird die Höhe der Rückerstattung durch die aktuellen Stornierungsbedingungen und die Regeln bestimmt, die in der entsprechenden Bekanntmachung dargelegt sind.

Für den Fall, dass das Ereignis, das zur Stornierung der Buchung des Objekts oder der Aktivität geführt hat, unter die Definition höherer Gewalt oder wichtiger Grund fällt, wird WIRZUM dies melden und entsprechende Anweisungen zum weiteren Vorgehen geben.

 

6. Sonderkündigungsrecht für langfristige Vermietung

Der Vermieter kann für langfristige Vermietung ab einem Jahr dem Mieter ein Sonderkündigungsrecht einräumen, wonach die Kündigung zum Ablauf von 30 Tagen nach Zugang der Kündigung zulässig ist. Hinweis auf etwaiges Sonderkündigungsrecht muss im Angebot des Vermieters angegeben werden.

 

7. Informationspflichten der Mieter und Vermieter gegenüber der WIRZUM

7.1. Informationspflichten des Vermieters

Der Vermieter ist verpflichtet, der WIRZUM über seine positive oder negative Entscheidung hinsichtlich der Anfrage des potenziellen Mieters, des Abschlusses des Mietvertrags oder dessen endgültigen Scheiterns Feedback zu geben, indem der Vermieter nach Erhalt einer E-Mail der WIRZUM den dort enthaltenen Link befolgt und WIRZUM über den Verlauf nach dem dort angegebenen Formular informiert.

Der Vermieter ist verpflichtet dieses Feedback unverzüglich zu geben, spätestens innerhalb von 48 Stunden ab entsprechendem Ereignis (z.B. negative Entscheidung über die Anfrage des potenziellen Mieters), wenn und soweit diese Frist dem Vermieter zumutbar ist.

7.2. Informationspflichten des Mieters

Der Mieter ist verpflichtet, der WIRZUM über den Ablauf der Verhandlungen mit dem potenziellen Vermieter Feedback zu geben, indem der Mieter nach Erhalt einer E-Mail der WIRZUM den dort enthaltenen Link befolgt und WIRZUM über den Verlauf nach dem dort angegebenen Formular informiert.

Der Mieter ist verpflichtet, dieses Feedback unverzüglich ab Erhalt der Antwort des potenziellen Vermieters zu geben, spätestens innerhalb von 48 Stunden, wenn und soweit diese Frist dem Mieter zuzumuten ist.

 

8. WIRZUM-Provision

8.1.  Um Nutzer zu unterstützen, die Plattform weiterzuentwickeln und Betriebskosten zu decken,

erhebt WIRZUM eine Provisionsgebühr („WIRZUM-Provision“ oder „Provision“). WIRZUM erhebt Provision nach  den Abschluss des Hauptvertrags, d.h. für den zwischen den Nutzern abgeschlossenen Vertrag über von den Nutzern auf der Plattform veröffentlichte Objekte, Objektsuche, Serviceleistungen oder Aktivitäten.

In Fällen der kurzfristigen Vermietung, des Ankaufs der Serviceleistungen und der Aktivität trifft die Provisionspflicht die Vermieter, Dienstleister oder Träger der Aktivitäten.

In Fällen der langfristigen Vermietung trifft die Provisionspflicht denjenigen Nutzer (Vermieter und/ oder Mieter), der auf oder mittels der Plattform sein Einverständnis zur Provisionszahlung erteilt und eine zusätzliche Provisionsvereinbarung abgeschlossen hat. Haben sowohl der Mieter als auch der Vermieter ihr Einverständnis zur Provisionszahlung erteilt und mit der WIRZUM eine zusätzliche Provisionsvereinbarung abgeschlossen, wird die Provision der WIRZUM halbiert; die Provision des Mieters und des Vermieters beträgt jeweils 50% der vorbezeichneten Provisionshöhe sofern die Seiten nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde.

Handelt ein Nutzer nicht für sich selbst, sondern für einen Mieter, Vermieter, Dienstleister oder Träger der Aktivitäten, ist er im Falle einer Provisionszahlungspflicht eines Mieters, Vermieters, Dienstleisters oder des Trägers der Aktivitäten neben diesen als Gesamtschuldner zur Provisionszahlung verpflichtet.

8.2.   Höhe der WIRZUM-Provision und Auszahlungsverfahren

8.2.1. Provision für die Vermietung der Objekte

8.2.1.1. Langfristige Vermietungen (mehr als 12 Monate)

Die Höhe der Provision beträgt 8% der Monatsnettomiete (d.h. ohne Berücksichtigung der Neben- und Betriebskosten) für die gesamte Mietdauer des Objekts, jedoch nicht mehr als 8% der Monatsnettomiete für zwei Jahre der Mietzeit des Objekts, zzgl. etwaiger gesetzlicher MwSt. Der Betrag der WIRZUM-Provision für die langfristige Vermietung des Objekts nach Wahl des Nutzers (der Nutzer) kann einmalig oder in Raten gemäß dem Zahlungsplan während der Mietdauer gezahlt werden, wenn diese weniger als 24 Monate beträgt, oder innerhalb von 24 Monaten, wenn die Mietdauer 24 oder mehr Monate beträgt. Der Zahlungsplan wird von der Plattform generiert und an den Nutzer gesendet. WIRZUM erhebt keine zusätzliche Gebühr für die Ratenzahlung der Provision.

Für den Fall, dass der Mietvertrag storniert oder vorzeitig gekündigt wurde und die WIRZUM-Provision einmalig für die gesamte Mietdauer gezahlt wurde, wird die Provision im Verhältnis der nicht in Anspruch genommenen Aufenthaltsdauer plus einen Monat zurückerstattet.

Die Zahlung der WIRZUM-Provision kann von den Nutzern auf jede bequeme Weise durchführt werden:

Für den Fall, dass der Nutzer (die Nutzer) die WIRZUM-Provision in Raten zahlt, erklärt er (sie) sich damit einverstanden, entweder die oben angegebene Zahlungsregel zu befolgen oder seine Zustimmung zum Geldeinzug des Provisionsbetrags zugunsten von WIRZUM zu erteilen. Alle mit der Durchführung von Zahlungen verbundenen Kosten, einschließlich Bankgebühren oder Gebühren von Zahlungssystembetreibern, gehen zu Lasten des Zahlers. Für die beste Lösung empfiehlt WIRZUM den Nutzern, die Höhe der Bankgebühren oder die Gebühren des Zahlungssystembetreibers für die Zahlungsabwicklung zu klären.

Für den Fall, dass die WIRZUM-Provision in Raten gezahlt wird und der Nutzer gegen den Zahlungsplan verstößt, ist WIRZUM berechtigt, vom Nutzer eine einmalige Zahlung des vollen fälligen Provisionsbetrags zu verlangen, abzüglich des bereits früher gezahlten Betrags. Unter der Verletzung der Zahlungspflicht versteht man das Ausbleiben von Zahlungen der WIRZUM-Provision für zwei oder mehr Zahlungsperioden, in Ermangelung eines urkundlichen Nachweises der Beendigung (Stornierung) des Mietverhältnisses oder anderer außergewöhnlicher Umstände, die der Nutzer WIRZUM vorher schriftlich mitgeteilt hat.

8.2.1.2 Kurzfristige Vermietungen (bis einschließlich 12 Monate)

Die Höhe der WIRZUM-Provision beträgt 10% der Gesamtmiete für die gesamte Mietzeit des Objekts zzgl. etwaiger gesetzlicher MwSt. Der Provisionsbetrag für die kurzfristige Vermietung des Objekts kann in einer Summe vollständig oder in Raten während der Mietdauer gezahlt werden, wenn die Mietdauer 60 Kalendertage überschreitet. In Bezug auf die Anmietung des Objekts für einen Zeitraum von weniger als 60 Tagen wird kein Ratenzahlungsplan bereitgestellt. Ein Ratenplan für die Zahlung der WIRZUM-Provision wird unter der Bedingung bereitgestellt, dass Zahlungen für die Vermietung des Objekts mit Zustimmung des Vermieters, die bei der Platzierung des Objekts erteilt wird, ebenfalls in Raten gezahlt werden. Der Zahlungsplan wird von der Plattform erstellt und an den Nutzer gesendet. WIRZUM erhebt keine zusätzliche Gebühr für die Bereitstellung eines Ratenplans für die Auszahlung der Provision. Zur Berechnung des Zeitraums, für den die Rate bereitgestellt wird, einschließlich der Zahlung der WIRZUM-Provision, gilt die folgende Regel:

Mietdauer des Objekts,

Kalendertage

Der Zeitraum, für den die Rate gewährt wird,

Monate

61-90

2
91-120 3
121-150 4
151-180 5
181-210 6
211-240 7
241-270 8
271-330 9
331-364/365 10

 

Für den Fall, dass die WIRZUM-Provision auf einmal ausbezahlt wurde, die Kurzzeitmiete jedoch storniert oder vorzeitig beendet wurde, erfolgt die Rückerstattung der WIRZUM-Provision gemäß der „Stornierungsbedingungen der kurzfristigen Vermietung“.

Der Vermieter verpflichtet sich, alle notwendigen Maßnahmen und Formalitäten gemäß den Anforderungen und Regeln des Zahlungsdienstleisters durchzuführen, nämlich sein Account im System des Zahlungsdienstleisters über ein persönliches Konto auf der WIRZUM-Plattform zu registrieren.

8.2.2. Für Aktivitäten

Die Provisionshöhe beträgt 20% der Vergütung für Aktivitäten inkl. etwaiger gesetzlicher MwSt. Der Provisionsbetrag wird aus der Zahlung an den Träger der Aktivität automatisch auf einmal abgezogen. Eine Ratenzahlung der WIRZUM-Provision ist nicht vorgesehen. Zahlungen an den Träger der Aktivität erfolgen über den auf der Plattform bereitgestellten Dienst des Zahlungsanbieters. Der Träger der Aktivität verpflichtet sich, alle erforderlichen Maßnahmen und Formalitäten gemäß den Anforderungen und Regeln des Zahlungsdienstleisters durchzuführen, nämlich sein Account im System des Zahlungsdienstleisters über ein persönliches Konto auf der WIRZUM-Plattform zu registrieren.

Für karitative Zwecke wird keine Provision erhoben. WIRZUM behält sich das Recht vor, die karitativen Zwecke zu überprüfen.

8.2.3. Für Serviceleistungen

Die Provisionshöhe beträgt 8% der Vergütung für Serviceleistungen zzgl. etwaiger gesetzlicher MwSt. Der Provisionsbetrag wird automatisch vom Zahlungsbetrag an den Dienstleister auf einamal abgezogen. Eine Ratenzahlung der WIRZUM-Provision ist nicht vorgesehen. Zahlungen an den Dienstleister erfolgen über den auf der Plattform bereitgestellten Dienst des Zahlungsanbieters. Der Dienstleister verpflichtet sich, alle erforderlichen Maßnahmen und Formalitäten gemäß den Anforderungen und Regeln des Zahlungsdienstleisters durchzuführen, nämlich sein Account im System des Zahlungsdienstleisters über ein persönliches Konto auf der WIRZUM-Plattform zu registrieren.

 

9. Plattform- und Content-Verwaltung

9.1.    WIRZUM ermöglicht den Nutzern – je nach Interessen und Zielen der Nutzer (z.B. lang- oder kurzfristige Wohnungssuche, Wohnungsanbieten u.a.) – Texte, Audio-, Video- und andere Materialien oder Informationen zu veröffentlichen, zu versenden, zu erhalten, aufzubewahren und durchzusehen, die von den Nutzern auf der Plattform oder dadurch („Nutzercontent“) heruntergeladen sind sowie einen beliebigen Content, den WIRZUM selbständig auf der Plattform platziert, inklusive des eigenen Contents sowie des Contents, der laut Lizenz oder von der Drittpartei dem Eigentümer des Contents zur Verwendung genehmigt wurde (nachfolgend als „WIRZUM Content», aber „Nutzercontent” und „WIRZUM Content“ zusammen als „Content“ genannt). Den Nutzern ist untersagt, untereinander die Kontakte auszutauschen, die den Nutzern ermöglichen, den Kontakt außerhalb der Plattform aufzunehmen (z.B. Telefonnummer, E-Mail-Adresse u.Ä.); dies gilt nicht, wenn der Kontaktaustausch für den Abschluss des Hauptvertrags unerlässlich ist.

9.2.    Die Plattform und der Content können ganz oder teilweise durch das Urheberrechtsgesetz, Markenschutzgesetz und/oder andere Gesetze geschützt werden. Die Plattform und der Content, inklusive aller damit verbundenen geistigen Eigentumsrechte, gehören ausschließlich der Firma WIRZUM LTD. und/ oder ihren Lizenzgebern oder Fremdeigentümern. Die Nutzer haben kein Recht, Benachrichtigungen über Urheberrechte, Handelsmarken, Servicemarken oder andere geschützte Rechte zu entfernen, zu verändern oder zu verbergen, die ein Teil der Plattform und/oder des Contents oder damit verbunden sind. Es können alle Handelsmarken, Servicemarken, Logotypen, Handelsnamen und andere geschützte Firmenbezeichnungen von WIRZUM LTD. oder Drittpersonen, die auf der Plattform oder im Content verwendet werden, das Eigentum entsprechender Eigentümer sein.

9.3.    Die Nutzer haben kein Recht, Plattform oder Content zu kopieren, adaptieren, verändern, verbreiten, verkaufen, abtreten, öffentlich präsentieren, öffentlich aufführen, übertragen, übergeben oder auf andere Weise Plattform oder Content zu benutzen sowie abgeleitete Werke auf ihrer Grundlage auszuarbeiten und Lizenzen darauf zu gewähren, mit Ausnahme von Methoden, die explizit in den vorliegenden Bedingungen vorgesehen sind oder in Bezug auf den eigenen Nutzercontent. Dem Nutzer werden keine Lizenzen oder Rechte indirekt oder auf andere Weise in Übereinstimmung mit den geistigen Eigentumsrechten gewährt, die WIRZUM LTD. oder ihren Lizenzgebern gehören oder von WIRZUM LTD. oder ihren Lizenzgebern kontrolliert werden, mit Ausnahme von Lizenzen und Rechten, die speziell in den vorliegenden Bedingungen vorgesehen sind.

9.4.    WIRZUM gewährt dem Nutzer unter Einhaltung der vorliegenden Bedingungen begrenzte, nicht ausschließliche, widerrufliche und nicht übertragbare Lizenz. Sie dient (i) dem Herunterladen und Verwenden des Contents der Plattform auf persönlichen Geräten des Nutzers; (ii) dem Zugang und der Durchsicht desContents, wenn das nicht mit kommerziellen Zwecken verbunden ist.

9.5.  Der Nutzer gewährt der WIRZUM LTD. in Bezug auf den Nutzercontent nicht ausschließliche, unentgeltliche, unbefristete, unwiderrufliche, weltweit geltende Lizenz mit dem Unterlizenzerteilungsrecht und unbefristet, einschließlich Rechte auf Durchsicht, Aufbewahrung, Kopieren, Anpassung, Veränderung, Verbreitung, Veröffentlichung, Übertragung, Übergabe und Verwendung auf beliebigen Trägern und Plattformen, sowie Überarbeitung und Erstellung von abgeleiteten Werken zur uneingeschränkten Benutzung des Nutzercontents für die Förderung der Plattform. Vom Nutzercontent, der private Daten des Nutzers enthält, kann von WIRZUM für oben angegebene Zwecke nur in Übereinstimmung mit den Datenschutzrichtlinien und sonstigen anwendbaren Rechtsvorschriften Gebrauch gemacht werden. Keine Bestimmungen der vorliegenden Bedingungen können als Rechtseinschränkung des Nutzers für die Verwendung des eigenen Nutzercontents ausgelegt werden.

9.6.    WIRZUM darf jegliche vom Nutzer auf der Plattform getätigten Kommentare, Informationen, Darstellungen oder Ideen des Nutzers frei und unentgeltlich nutzen, einschließlich Ausarbeitung, Herstellung und Marketing von Eigenprodukten und Leistungen, Erstellung, Veränderung oder Verbesserung der Website. Es wird klargestellt, dass alle Informationen von WIRZUM als nicht vertraulich und nicht als Eigentum des Nutzers gelten und der Nutzer damit einverstanden ist, dass solche Information von WIRZUM ohne irgendwelche Beschränkungen verwendet werden können.

9.7.    Der Nutzer stimmt eindeutig zu, dass WIRZUM beliebige Mitteilungen frei lesen kann, die von den Nutzern einander geschickt werden, aus beliebigen Gründen, die WIRZUM für angemessen hält.

9.8.   Der Nutzer stimmt zu, dass WIRZUM beliebige Informationen frei veröffentlichen und verwenden kann, die vom Nutzer auf der Webseite veröffentlicht wurden, ohne den Nutzer als Informationsquelle und/ oder Gestalter (Autor) des Nutzercontents anzugeben.

9.9.    Der Nutzer erlaubt WIRZUM explizit, seine Darstellung oder sein Benutzerprofil auf der Website zu verwenden und zu zeigen.

9.10. Der Nutzer ist für den Nutzercontent auf der Plattform voll verantwortlich. Der Nutzer garantiert, dass (i) er der alleinige, ausschließliche, gesetzliche Eigentümer des eigenen Nutzercontents ist und alle Rechte, Lizenzen und Erlaubnisse besitzt, die für die Rechtsgewährung von WIRZUM für diesen Nutzercontent notwendig sind; (ii) der Nutzercontent und/oder seine Verwendung ganz oder teilweise, darunter auch mit den in Punkt 9.5 beschriebenen Mitteln keine Rechtsvorschriften, Urheberrechte, Rechte Dritter, Geschäftsgeheimnisse,Vertraulichkeitsvereinbarungen u.Ä. verletzt.

9.11. Der Nutzer verpflichtet sich, den Nutzercontent nicht zu veröffentlichen, ihn nicht zu platzieren und zu übermitteln, der: (i) fragwürdig, lügenhaft, irreführend (direkt oder indirekt) ist; (ii) beleidigend, pornografisch oder unanständig, verleumderisch ist (iii) Intoleranz, Rassismus, Hass, Diskriminierung oder Aggression propagiert; (iv) zur Gewalt, Grausamkeit auffordert oder Drohungen enthält; (v) gesetzwidrige Tätigkeit oder verbotene Stoffe propagiert; (vi) vorliegende Bedingungen und Regelungen oder andere Plattformregeln sowie anwendbare Gesetzgebung verletzt. WIRZUM kann jederzeit, den Zutritt zum beliebigen Nutzercontent entfernen und blockieren, wenn er findet, dass so ein Nutzercontent geltendes Recht, vorliegende Bedingungen und Regelungen oder andere auf der Plattform platzierte Regeln verletzt oder auf andere Weise der Plattform, WIRZUM, anderen Nutzern oder Drittpersonen irgendwie schaden kann.

 

10. Aktivitäten

10.1. Die Nutzer verstehen und stimmen zu, dass WIRZUM kein Träger irgendwelcher Aktivitäten ist. WIRZUM übernimmt keine Verantwortung für irgendwelche negativen Folgen der unglücklichen Wahl oder Nichtübereinstimmung von Content oder Bedingungen der Aktivität mit den Erwartungen der Nutzer, die im Angebot dargelegt sind. Der Nutzer, welcher die Wahl und die Reservierung auf der Plattform vornimmt, übernimmt volle Verantwortung für die adäquate Einschätzung der Übereinstimmung der vorhandenen Fertigkeiten, Fähigkeiten, physischen Vorbereitung, des Gesundheitszustandes und anderer Merkmale mit den Forderungen, die im Angebot des Aktivitätsträgers angegeben sind. Der Nutzer versteht und stimmt zu, dass einige Aktivitäten mit gewissem Risiko verbunden sein können. Wenn der Nutzer beschließt, an solchen Aktivitäten teilzunehmen, übernimmt der Nutzer bewusst und freiwillig solche Risiken.

10.2. Der Nutzer, der die Reservierung und den Ankauf der Aktivitätsteilnahme vornimmt, kann selbständig auf der Plattform oder dadurch den Aktivitätsträger über die Umstände seiner Teilnahme am bevorstehenden Ereignis oder an der Maßnahme benachrichtigen und/ oder zusätzliche Details abstimmen.  

10.3. Die Nutzer müssen selbständig die im Organisations- (Durchführungsort) der Aktivität gültigen Gesetze, Regelungen und Bestimmungen kennenlernen und durchgehen und ihre Gewährleistung im Teil der Organisation und Aktivitätsteilnahme sicherstellen, einschließlich notwendiger Registrierung, Erhalt von Erlaubnissen, Lizenzen, Bezahlung der Steuern oder der festgesetzten Abzüge und/ oder Gebühren.

10.4. Der Nutzer, der die Aktivität gebucht hat, darf keine zusätzlichen Personen an der Aktivität teilnehmen lassen, wenn diese Personen bei der Buchung durch den Nutzer auf der Plattform nicht angegeben wurden.

10.5. Alle zusätzlichen Forderungen und Bedingungen der Aktivitätsteilnahme werden den Nutzern im Angebot des Trägers der Aktivität mitgeteilt. 

 

11. Rankings und Bewertungen

11.1. Das Verfahren, nach dem Objekt/ Service/ Aktivität auf der Plattform („Ranking“) bewertet und in die Rangliste eingeordnet wird, wird automatisch und einseitig von WIRZUM bestimmt. Die Bewertung wird unter Berücksichtigung der folgenden Faktoren gebildet: Vollständigkeit, Zuverlässigkeit und Relevanz der Anzeigen, Volumen und Verlauf der Platzierung der Anzeigen, Engagement des Nutzers für die Ziele und Regeln der Plattform, Statistiken erfolgreicher Transaktionen und Stornierungen , die Loyalität des Nutzers gegenüber der Plattform und anderen Nutzern (Zustimmung/ Ablehnung der Zahlung der Provision, Vorhandensein/ Fehlen eines Sonderkündigungsrechts des Mietvertrags, Anzahl und Art der Beschwerden von Nutzern), Bewertungen anderer Nutzer.

11.2. Die Nutzer haben die Möglichkeit, ihr Ranking zu beeinflussen, indem sie sie in gutem Glauben mit der Plattform und anderen Benutzern interagieren, die Nutzungsbedingungen der Plattform beachten, hochwertige Objekte, Dienste, nachgefragte Aktivitäten, zusätzliche Dienste bereitstellen, zusätzliche Leistungen erbringen und ständig andere Faktoren verbessern. Die Nutzer können keine Einsprüche an WIRZUM bezüglich Rankings erheben; das Rankingsystem ist automatisiert.

11.3. Für eine bestimmte Zeit nach der Nutzung des Objekts, des Dienstes oder der Aktivität können die Nutzer eine öffentliche Bewertung schreiben („Bewertung“). Die Bewertungen spiegeln die subjektive Meinung der Nutzerwider. WIRZUM überprüft keine Glaubwürdigkeit der Bewertungen, die falsch oder irreführend sein können. Die Nutzer übernehmen die Verpflichtungen, wahrheitsgetreue Bewertungen zu hinterlassen und beleidigende oder verleumderische Bewertungen zu vermeiden. Es ist den Nutzern verboten, Drittpersonen zu bitten, eine negative oder positive Bewertung über einen anderen Nutzer zu schreiben.

11.4. WIRZUM behält sich das Recht vor, die Bewertungen und Noten der Nutzer auf der Plattform, ohne irgendwelche Verpflichtungen zu ihrer Prüfung zu veröffentlichen.

11.5. WIRZUM verpflichtet sich, alles ihr Zumutbare zu unternehmen, um Bewertungen hinsichtlich der nach diesen Bedingungen unzulässigen Inhalts und unzulässigen Nutzung von privaten Daten zu verfolgen und zu prüfen. Ohne jegliche Verpflichtung behält sich WIRZUM das Recht vor, abfällige Bewertungen abzulehnen, zu revidieren oder zu entfernen, falls solche Bewertungen das allgemeine persönliche Recht verletzen oder private Daten beinhaltenund nicht mit der Plattform, dem Objekt, dem Dienst oder der Aktivität in Verbindung steht.

11.6. WIRZUM nimmt nicht teil an Besprechungen, Verhandlungen oder Briefwechsel mit den Nutzern bezüglich des Contents oder der Folgen der Veröffentlichung oder Verbreitung der Bewertungen von Nutzern auf der Plattform.

11.7. WIRZUM trägt keine Verantwortung und verzichtet in der Zukunft auf irgendwelche Verantwortung für den Content und die Folgen der Veröffentlichung oder Verbreitung irgendwelcher Kommentare oder Bewertungen auf irgendwelche Weise.

 

12. Datenschutzrichtlinien

WIRZUM stellt auf der Plattform Datenschutzhinweise ein, die dort frei abrufbar sind. Den Datenschutzhinweisen ist zu entnehmen, welche Daten und zu welchem Zweck WIRZUM sammeln, verarbeiten etc. darf.

 

13. Anwendbares Recht und Gerichtstandvereinbarung

13.1. Auf die vorliegenden Bedingungen findet ausschließlich das deutsche Recht – unter Ausschluss des UN-Kaufrechts – Anwendung. Soweit der Nutzer Verbraucher ist und zwingende gesetzliche Verbraucherschutzvorschriften des Wohnsitzlandes des Verbrauchers für ihn vorteilhaftere Regelungen enthalten, gelten diese Regelungen unabhängig von der Wahl deutschen Rechts. Als Verbraucher kann der Nutzer Ansprüche im Zusammenhang mit diesen Nutzungsbedingungen sowohl vor dem zuständigen Gericht an seinem Wohnsitz als auch vor dem zuständigen Gericht in Deutschland geltend machen. Wenn WIRZUM ihre Rechte gegen den Nutzer als Verbraucher durchsetzen möchte, kann die WIRZUM das nur vor den zuständigen Gerichten am Wohnsitz des Nutzers tun. Wenn der Nutzer als Unternehmer handelt, stimmt er zu, sich der ausschließlichen Zuständigkeit der deutschen Gerichte zu unterwerfen.

13.2. Gerichtsstand ist München, soweit dies gesetzlich zulässig ist.

 

14. Haftung

Für etwaige Schäden haftet die WIRZUM für sich und ihre Erfüllungsgehilfen – gleich aus welchem Rechtsgrund einschließlich unerlaubter Handlung – nur, falls die WIRZUM oder ihre Erfüllungsgehilfen eine vertragswesentliche Pflicht (Kardinalpflicht) schuldhaft in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise verletzt haben oder der Schaden auf grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz der WIRZUM oder ihrer Erfüllungsgehilfen zurückzuführen ist. Erfolgt die schuldhafte Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht (Kardinalpflicht) nicht in grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Weise, so ist die Haftung durch die WIRZUM auf solch typische Schäden begrenzt, die für die WIRZUM bei Vertragsschluss in vernünftiger Weise voraussehbar waren. Diese Haftungsbegrenzung gilt auch für den Schadensumfang. In den vorgenannten Fällen ist die Haftung für einen Vermögensschaden auf EUR 2.000,00 beschränkt. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht beim Fehlen etwaiger zugesicherter Eigenschaften und einer Haftung der WIRZUMnach dem Produkthaftungsgesetz.

 

15. Schlussbestimmungen

15.1. Die WIRZUM behält sich vor, die vorliegenden Bedingungen jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Die geänderten Bedingungen werden dem Nutzer per E-Mail mindestens 2 Wochen vor ihrem Inkrafttreten zugesandt. Widerspricht der Kunde der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von 2 Wochen nach Empfang der E-Mail gelten die geänderten Bedingungen als akzeptiert.

15.2. Die vorliegenden Bedingungen und Regelungen stellen eine umfassende Vereinbarung zwischen WIRZUM und dem Nutzer bezüglich der Nutzung der Plattform dar.

15.3. Die Nichtausübung von Rechten nach den vorliegenden Bedingungen und Regelungen stellt keinen Verzicht auf solches Recht dar.

15.4. Der Nutzer darf ohne schriftliche Zustimmung von WIRZUM keine Rechte aus den vorliegenden Bedingungen an Dritte abtreten. Das Recht der WIRZUM zur Abtretung bleibt unberührt.

15.5 Falls Fragen entstehen, welche die vorliegenden Bedingungen betreffen, kontaktieren Sie bitte uns per E-Mail [email protected].